Duales Hochschulstudium Bachelor of Engineering Wirtschaftsingenieurwesen 2018, Standort Amstetten
Die Berufliche Bildung bei Heidelberg bietet jungen Menschen vielfältige und interessante Entwicklungsmöglichkeiten und Perspektiven. Deutschlandweit werden kontinuierlich weit mehr als 300 Auszubildende und Studierende in den verschiedensten Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen ausgebildet.  -> mehr…
 
Jobbeschreibung:
Sie haben Interesse sowohl an technischen wie betriebswirtschaftlichen Fragestellungen und praxisorientiertem Arbeiten? Sie streben ein breit gefächertes Grundlagenwissen an und sind an praxisbezogenen Themen interessiert? Während Ihrer Schulzeit lagen Ihre Schwerpunkte auf Mathematik, Physik und eventuell auf Betriebswirtschaft? Sie möchten technische Probleme verstehen und Projekte unter Einbeziehung betriebswirtschaftlicher Gesichtspunkte bearbeiten? Sie wollen zudem bereits während Ihres Studiums ein Industrieunternehmen kennenlernen? Dann liegen Sie mit dem dualen Hochschulstudium bei HEIDELBERG in Kooperation mit der Hochschule Ulm/Neu-Ulm zum Bachelor of Engineering Wirtschaftsingenieurwesen nach dem Ulmer Modell richtig. Im Ulmer Modell sind eine Ausbildung – in diesem Fall zum/zur Industriemechaniker/in – mit dem Studium an der Hochschule sinnvoll verknüpft, so dass Sie beide Abschlüsse und die entsprechenden Kompetenzen erreichen. Das ergibt eine grundlegende und tragfähige und anerkannte Struktur für Ihre weitere Karriere.
 
Wirtschaftsingenieure verstehen komplexe technisch-ökonomische Zusammenhänge, arbeiten in interdisziplinären Teams und bilden die Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft.
 
Schulische Voraussetzungen:
  • Vorzugsweise Abitur, Interesse und Fähigkeiten in Mathematik, Physik, Technik und IT
  • Ausgereifte englische Sprachkenntnisse, idealerweise betriebswirtschaftliche Kenntnisse
     
 
Persönliche Voraussetzungen:
  • Aufgeschlossenheit und Offenheit gegenüber neuen Sachverhalten, Ideen, Prozessen und Erfahrungen
  • Eigenverantwortung für Entwicklung und Ziele, Lernfähigkeit und Lernbereitschaft, Team- und Kommunikationsfähigkeit, Fähigkeit zur Selbstreflexion
  • Analytisches und lösungsorientiertes Denken
 
 
Studiendauer und Abschluss:
  • Abschluss der Ausbildung zum Industriemechaniker nach 2,5 Jahren
  • Nach 4,5 Jahren Bachelor of Engineering Wirtschaftsingenieurwesen mit abgeschlossener Industriemechaniker-Ausbildung
 
 
Perspektiven:
  • Verschiedene Funktionen und Einsatzbereiche im Service, Produktion, Logistik, Qualität, Vertrieb, technischem Einkauf, Controlling oder Produktmanagement
     
Ausbildungsstandort: 73340 Amstetten

Die Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft ist seit vielen Jahren ein wichtiger Anbieter und zuverlässiger Partner für die globale Druckindustrie. Unser Geschäftsmodell basiert auf den drei Säulen Equipment, Service und Verbrauchsmaterialien.
Als 100%iges Tochterunternehmen ist die Heidelberg Manufacturing Deutschland GmbH Lieferant von bearbeiteten Gussteilen für die Druckmaschinen-, Automobil-, Baumaschinen-, Automatisierungs- und Windkraftindustrie.    -> mehr…
Heidelberger Druckmaschinen AG
Berufliche Bildung, Monika Frank

Anzeigennummer: 1188

Weitere Informationen finden Sie auf  www.heidelberg.com/karriere